10.03.2020

LRS und Rechenschwäche in der Lehrkräftebildung

Möglichkeiten und Grenzen, die sich bei der Vorbereitung von zukünftigen Lehrkräften auf die Feststellung von Lernstörungen als besondere diagnostische Aufgabe ergeben.

Referentinnen: Cordula Lackenbauer, Lehrkraft für besondere Aufgaben / Jacqueline Wißmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie  

19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Klinikum im Friedrichshain, Landsberger Allee 49, 10249 Berlin - Haus 20 "Tenne", Eingang Landsberger Allee 

Kontakt: Frau Höllig, hoellig(at)ledy-bb.de